Von Raben und Drachen

Ich schreibe im Moment und meine damit nicht meinen Blog. Ich schreibe einen Roman für Kinder (und Erwachsene) und werde diesen komplett illustrieren. Eine Menge Arbeit, aber ich komme voran. Der grobe Plot steht und ich kenne meine Romanfiguren, der Rest passiert beim Schreiben.

Es gibt wohl zwei Arten von Autoren, wie ich gelernt habe. Einmal diejenigen, die jeglichen Aspekt ihres Romans planen und dann nur noch den Text runterschreiben. Dann gibt es die Schreiberlinge, die ihre Charaktere bis ins Detail kennen und mit ihnen zusammen die Geschichte beim Schreiben erleben.

Ich habe bereits Romane geschrieben (nein, nie veröffentlicht und auch nicht geplant) und habe es jedes Mal so gehalten, dass ich die Geschichte beim Schreiben entdecke und finde das sehr schön. Es ist beinahe, als würde ich dieses Abenteuer wie ein Leser erleben, alles mit jeder Seite entdecken und mich von Geschehnissen überraschen lassen. So freut es mich bei dieser Geschichte auch wieder sehr, dass sich alles ganz wundervoll entwickelt, während ich schreiben.

Drachenschatz
Aquarell aus 2019, das mich zur Geschichte inspiriert hat

Mein Roman trägt momentan noch den Arbeitstitel „Von Raben und Drachen“ und unter Umständen wird sich das im Laufe der Zeit ändern. Ich habe auch schon an „Drachenmut“ gedacht – mal sehen. Im Roman geht es um ein kleines Mädchen, das sich auf den Weg macht, einen Drachenschatz zu finden. Sie versucht damit den Hof ihrer Eltern zu retten, der von einer Rabenplage gebeutelt ist und keine Ernte abwerfen wird. Ich dachte mir, dass es vielleicht einmal ganz schön ist, wenn es bei der Geschichte nicht um die Rettung der Welt handelt oder irgendjemand durch eine Prophezeiung auserkoren wurde, eine unlösbare Aufgabe zu erledigen. Nein, in meiner Geschichte geht es nur um ein Mädchen, eine Katze, einen Hof und eine abenteuerliche Reise.

2019 habe ich eine Illustration von einem kleinen Drachen, einem Ritter und einem Schatz gezeichnet und mit Aquarellfarben koloriert. Dieses Bild hat den Startschuss zu dem Projekt gegeben und ich werde den Roman, nachdem er geschrieben ist, komplett illustrieren. Natürlich nicht jede Doppelseite des Buchs, aber die eine oder andere Illustration wird sich immer wieder finden.

Puh, das ist ein großes Projekt und die Dimension des ganzen ist mir selbst noch nicht ganz klar. Der Roman wird natürlich nicht so viele Wörter umfassen, wie ein Buch für Erwachsene, doch werde ich eine Menge zu zeichnen haben. Ich freue mich darauf und hoffe, dass mein Körper durchhält. An dieser Stelle werde ich euch weiter auf dem Laufenden halten und einen kleinen Einblick in meine Schreiberei geben. Vielleicht zeige ich euch auch die eine oder andere Illustration, sobald ich bei diesem Schritt im ganzen Prozess angekommen bin. Ich hoffe es gefällt euch, ein Teil dieses Prozesses zu sein und mir über die Schultern zu schauen. Ihr seid herzlich eingeladen und vielleicht wied das Buch ja auch unheilbar gut.

(Visited 79 times, 1 visits today)

3 Comments

  1. Manuela 7. Februar 2020 at 19:48

    Lieber Chris, ich werde das Buch auf jeden Fall lesen !
    Ich finde es schön, wenn sich die Geschichte beim Schreiben entwickelt und die Phantasie immer neues dazu erfindet. Ein Krimi muss sicher anders angegangen/geschrieben werden (ich habe keine Ahnung vom Schreiben), aber solche Sachen gewinnen bestimmt, wenn der Autor sich komplett darauf einlässt, die Geschichte einfach laufen zu lassen.
    Du zeichnest und schreibst mit so viel Herzblut, dass ich mich wirklich auf das Ergebnis freue !

    Herzliche Grüße aus Hamburg von Manu ♥

    Reply
  2. Carla 7. Februar 2020 at 21:35

    Hi Chris,
    ich bin sicher, dass das Buch toll wird. Schon alleine die Zeichnung ist großartig!
    Viel viel Kraft und Energie und vorallem Freude wünscht Dir Carla

    Reply
  3. Werner Tillmanns 8. Februar 2020 at 10:49

    Hi Chris,
    wir freuen uns auf jeden Beitrag, den wir sofort, wenn er da ist, mitgroßer Neugier lesen werden.
    Du schaffst das!!!
    Lotti und Werner

    Reply

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.